Spendenaktion der Privatinitiative „Helfen mit Herz“

Meldung

 

Anfang Februar spendete uns die Privatinitiative „Helfen mit Herz“ verschiedene Produkte, die sie in liebevoller Handarbeit selbst entworfen und genäht hatte – darunter auch zehn Nesteldecken.

Es könnte sein, dass Sie sich jetzt fragen, was Nesteldecken sind!? Bei Nesteldecken handelt es sich um Decken, die aus verschiedenen Stoffen und Materialen zusammen genäht werden. Dabei werden verschiedene Dinge wie Knöpfe, Schlaufen, Reißverschlüsse oder sogar Gegenstände eingearbeitet. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt… das ist auch der Grund, dass jede unserer zehn Decken einzigartig und individuell gestaltet ist!

Die Nesteldecken kommen besonders bei den demenzkranken und blinden Bewohnern/innen zum Einsatz, bietet das Entdecken der verschiedenen Stoffe und anderen Materialien die Gelegenheit, auf Spür-Entdeckung zu gehen. Die positiven Auswirkungen, die sich aus der Erfahrung der intensiven taktilen Reize ergeben fallen je nach Bewohnerempfinden unterschiedlich aus: Für den einen Bewohner hat das Ertasten und Fühlen eine beruhigende Wirkung, bei der anderen Bewohnerin werden Erinnerungen wach gerufen und es entsteht ein Gesprächsaustausch darüber. Dieses Erfahren der Materialien benötigt Fingerspitzengefühl und Konzentration, sodass sowohl Feinmotorik als auch verschiedene Sinne angesprochen werden.

Neben den Nesteldecken bekamen wir noch zwei „Tastigel“ und ein Fühlmemory gespendet. Alle Sachen wurden bei Einzelbesuchen und Gruppenangeboten schon ausprobiert und bewundert. Es gab durchweg positive Rückmeldungen von Seiten unserer Bewohner/innen.

Unser Bewohnerbeirat nahm die liebevoll gestalteten Spenden sehr gerne an. In einem Gespräch lernte man sich kennen und es wurden die Materialien und dessen Anwendung erklärt. Der Bewohnerbeirat bedankte sich herzlich bei den Gründerinnen Frau Martens und Frau Fritz, die darüber hinaus erzählten, dass die Frauen von „Helfen mit Herz“ ihre Werke ehrenamtlich erstellen und nicht nur Nesteldecken und „Tastigel“ an Seniorenheime spenden, sondern auch Kleidung für das Frauenhaus, Kinderheime und für verstorbene Frühchen (Sternenkinder).

Laura Haack